Die große Auswahl zu haben, ist nicht immer leicht. So viele tolle Bücher warten in unseren Regalen darauf entdeckt zu werden. Für das erste Quartal 2020 haben wir uns nach langem hin und her schließlich doch noch auf drei Bücher geeinigt:

Meine Wahl: „Leonie Looping – Das Geheimnis auf dem Balkon“

“Leonie Looping – Das Geheimnis auf dem Balkon” von Cally Stronk – Ravensburger

Wie schon auf Instagram erwähnt, möchte ich unbedingt „Leonie Looping“ kennenlernen. Mein „erster Cally Stronk“ liegt hier schon eine Weile auf unserem Stapel ungelesener Bücher und meine Mittlere und ich freuen uns schon darauf, Leonie kennen zu lernen.

Worum geht es?

Leonie macht Urlaub. Allerdings bei ihrer Oma. So hatte sie sich ihre Ferien nicht unbedingt vorgestellt. Doch dann entdeckt sie auf dem Balkon zwei wunderschöne Schmetterlingselfen, Mücke und Luna. Die beiden zeigen ihr, wie auch sie sich in eine Elfe verwandeln kann – und schon steckt sie mittendrin in einem wahrhaft magischen Abenteuer.

Die Wahl der Mittleren: „Die Villa der Zaubertiere“

Meine Mittlere möchte endlich „Die Villa der Zaubertiere“ von Kallie George lesen. Ein Tierheim für Einhörner, Drachen und allerhand anderer magischer Tiere? Da ist sie auf jeden Fall mit von der Partie.

Worum geht es?

“Die Villa der Zaubertiere” von Kalle George – EgmontSchneider

Feli ist vom Pech verfolgt. Zumindest ihrer Meinung nach. Anders kann sie sich es nicht erklären, dass immer alles schief geht. Als ihr Vogel Penny aus dem offenen Fenster fliegt, rennt Feli hinterher so schnell sie kann.

Ehe sie sich’s versieht, steht sie mitten im Wald und landet letztlich vor der „Villa der Zaubertiere“. Hier darf sie Herrn Jams bei der Versorgung der heimatlosen Tiere helfen. Doch dann muss Herr Jams plötzlich weg und Feli hat ganz alleine die Verantwortung für die Villa. Oh je, bei ihrem Pech …

Die Wahl des Großen: „Das hungrige Glas“

Mit „Das hungrige Glas“ von Heiko Hentschel hat der Große schon vor einer Weile begonnen. Allerdings als Bankbuch, doch weil er in der Schule nur schleppend voran kommt, wandert das Buch jetzt jedes Wochenende mit nach Hause. Schließlich treibt ihn die Neugierde voran. Er will endlich wissen, wie es ausgeht!

“Das hungrige Glas” von Heiko Hentschel – Südpol Verlag

Worum geht es?

Als nicht nur seine Schwester Konstanze, sondern auch andere Mädchen plötzlich verschwinden, nimmt Moritz all seinen Mut zusammen, um dem Bösewicht das Handwerk zu legen. Doch als er dem Monster endlich gegenüber steht, muss er feststellen, dass dieser nur ein Handlanger ist. Wer steckt wirklich dahiner?

 

 

Welches Buch willst Du oder Deine Kinder im neuen Jahr 2020 unbedingt lesen?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich bin damit einverstanden.

3 × one =