Werbung unbezahlt – Rezensionsexemplar “Rosa Räuberprinzessin – Tierisch schöne Weihnachten” – cbj Random House

Lehrer Apfelbeck ist der Größte. Darin sind sich alle Kinder von Sonnenbühl einig. Das finden natürlich auch die Erwachsenen. Und Esel Einhorn. Rosas, nun ja, Einhornesel. Rosa Rangel liebt rosa. Aber weil sie eine Räuberprinzessin ist liebt sie auch rennen, klettern und toben. Aber ganz besonders liebt sie die Adventszeit. Dass ausgerechnet sie Lehrer Apfelbeck als Wichtelpartner zieht, setzt sie ganz schön unter Druck. Mit wenig Geld, lassen sich doch keine großen Ideen umsetzen. Und schon gar nicht der Besuch eines Walnuss Palasts, von dem ihr Frau Bürgermeister Wursthorn vorgeschwärmt hat. Mit 5-3-2 Gänge Menü, Masaschen und all sowas.

Doch die große Katastrophe kommt erst noch. Lehrer Apfelbeck wird krank – und das alljährliche Krippenspiel, auf das sich alle Kinder der Sonnebühler Zwergenschule freuen, muss abgesagt werden. Doch da haben sich die Erwachsenen verrechnet. Rosa, Irmela, Henry, Rocco, Can, Anatol, Samira und alle anderen Kinder sind sich einig. Wenn Lehrer Apfelbeck das Bett hüten muss, dann stellen sie eben das Krippenspiel auf die Beine. Nur eben ein wenig anders. Auf ihre eigene Art.

“Nehmt die Füße unter die Arme ihr Hirten, hopp-hopp!”, kommentiert der Engel. “Gleich passiert ein Wahnsinns-Wunder. Vinz, äh – nee, Maria bekommt Nachwuchs!”
Die Hirten johlen. “Echt jetzt? Wo? Wo?”
“Das ist doch jedes Jahr dasselbe, Leute.” Engel Rocco deutet etwas genervt auf die Laube. “Im Stall von Apfelbeck!”
“Rosa Räuberprinzessin – Tierisch schöne Weihnachten” von Annette Reeder; cbj Verlag 

Rosa Räuberprinzessin: Vielfalt in Sonnenbühl

Autorin Annette Roeder hat sich große Mühe gegeben die Bewohnerinnen und Bewohner Sonnenbühls multiethnisch darzustellen. Ohne viel Aufhebens, ohne etwas besonderes daraus zu machen und vor allem ohne Klischees zu bedienen. Auch die aktuelle Pandemie findet Einzug in “Rosa Räuberprinzessin” so ist vom Krönchen-Virus oder Fledermäusen aus China die Rede.

Bei “Rosa Räuberprinzessin” kann man von der ersten bis zur letzten Seite schmunzeln. Mal wegen Rosa und Esel Einhorns I-ah-deen. Mal wegen der lustigen Namen, die Autorin Annette Roeder den kleinen und großen Protagonisten verpasst hat. Und dann wieder wegen der Situationskomik, die gerne ohne Vorwarnung um die Ecke kommt.

K2 war von Rosa Räuberprinzessin mehr als begeistert und hat auch gleich beide Quizrunden bei Antolin gestartet!

 

„Rosa Räuberprinzessin – Tierisch schöne Weihnachten“
Annette Roeder
 mit Illustrationen von Katrin Engelking
ISBN 978-3-570-17782-2 | cbj Verlag | 12,oo € Hardcover
Altersempfehlung: ab 6 Jahren
Hier kannst du das Buch kaufen

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich bin damit einverstanden.

five × five =