Zu lange habe ich es nicht mehr geschafft meine Freitagslieblinge festzuhalten. Irgendwas war immer und am Samstag habe ich es dann schlichtweg vergessen. Zumindest so lange bis abends der Newsletter von Jess und ihren Freitagslieblingen in meinem E-Mail Postkasten geflattert kam.

Hmpf, aber jetzt. Heute gibt es sie wieder, meine Freitagslieblinge.

Lieblingsmoment mit den Kindern

Ich weiß nicht, wie das bei Euch ist, aber meine Kinder, vor allem der Wirbelwind, lieben es Höhlen zu bauen. Stühle, Hocker oder das Bügelbrett, Decken, Mäntel oder Spannbetttücher – alles kann verwendet werden. Wenn die Höhle rundum geschlossen ist, wird im Inneren ein Kuschellager mit Kissen und Bettdecken errichtet. Und dann, wenn alles fertig ist, verstecken wir uns mit einem kleinen Proviant vor wilden Wölfen und frechen Geistern und lesen im Schein der Taschenlampe stapelweise Bücher.

Freitagslieblinge - Wir bauen eine Höhle

 

Ach ja, Bücher. So gerne ich Euch an dieser Stelle von einem tollen Buch erzählen würde – ich muss leider passen. Stattdessen stelle ich Euch ein paar unserer liebsten Pixibücher mit der Hexe Lilli vor. Die meisten unserer Pixi-Serien sind eigentlich zufällig durch verschiedene Zukäufe entstanden. Da mein Löwenkind aber auch von den großen Hexe Lilli Büchern begeistert ist, mussten natürlich auch ein paar für unterwegs her.

“Hexe Lilli und der Vampir mit dem Wackelzahn” ist eine schaurig schöne Geschichte über den Blutdurst eines kleinen Vampirjungen und Leons ersten Wackelzahn.

In “Hexe Lilli und die wilden Dinos” zaubert sich Lilli mit Hilfe ihres Zauberbuchs ein Dinosaurierei herbei. Als sie dem geschlüpften Babydino einen Spielgefährten hexen will, bricht das Chaos aus.

So ein Ritter ist bestimmt eine dufte Sache, denkt sich Lilli in “Hexe Lilli und der verrückte Ritter”. Doch als dann tatsächlich ein unverwüstliches und leicht verrücktes Exemplar aus längst vergangenen Tagen in ihrem Zimmer steht, findet sie die Sache gar nicht mehr so angenehm – vor allem als dann noch die Polizei an der Tür klopft.

In “Hexe Lilli und der kleine Eisbär Knöpfchen” sorgen Schnee, Pinguine und ein kleiner kuscheliger Eisbär für Abkühlung. Doch leider hat Lilli die Rechnung ohne die mürrische Nachbarin gemacht.

Freitagslieblinge- Lieblingsbuch der Woche - Pixibücher

Mein Lieblingsmoment für mich

Es gibt Tage, da herrscht bei uns absolute Weltuntergangsstimmung. Nichts klappt, alles geht schief, jeder hat schlechte Laune und der nächste Satz – wie harmlos er unter normalen Umständen auch sein mag – kann explosionsartige Reaktionen hervorrufen. Am Ende eines solchen Tages sind alle fix und fertig und mindestens einer liegt verheult im Bett – das bin manchmal auch ich.

Doch dann gibt es diese Tage, diese Augenblicke in denen alles so einfach scheint, so perfekt. In diesen Momenten steht die Welt still und alles andere scheint auf einmal so unbedeutend. Ich gebe zu, dieses Gefühl des Glücks und der inneren Friedfertigkeit überkommt mich auch immer dann, wenn ich meine Kinder im Schlaf betrachte. Wie sie da liegen: So unschuldig, so perfekt und noch so klein. Die ganze weite Welt liegt noch vor ihnen, doch für mich sind sie das Wichtigste im Leben.

Momentaufnahme

Lieblingsessen der Woche

Unter der Woche bin ich für jede Mahlzeiten dankbar, die sich schnell und ohne großes chichi zubereiten lässt. Zu dieser Gruppe zählen defintiv Kohlrabi-Taler mit saftigem Gurkensalat. Obwohl meine Kinder Kohlrabi als Rohkost in rauen Mengen verdrücken, waren sie von der gebratenen Variante leider weniger beigeistert.

Dabei sind Kohlrabi-Taler mit Gurkensalat das perfekte Gericht für unter der Woche. Wenn Kohlrabi und Gurken ohnehin Stammgäste auf Eurem Einkaufszettel sind, habt ihr eigentlich das Wichtigste für ein super Abendessen parat. Die Kohlrabi-Taler schnell und einfach zubereiten und können auch am nächsten Tag noch in der Arbeit oder Kita aufgewärmt und gegessen werden.

Kohlrabi-Taler mit saftigem Gurkensalat

 

Noch mehr Freitagslieblinge findet Ihr  bei der wunderbaren Anna von berlinmittemom!

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

one × two =